Anwendungsbeispiele für Messinstrumente von Schuhmann Messtechnik


Füllstandsmessung

Der Füllstand eines Schüttgutsilos wird per Ultraschallsonde gemessen. Der analoge Ausgangswert dieser Sonde realisiert mit einem Grenzwertschalter einen Zweipunktregler für das Niveau des Schüttgutes im Silo.

 

Durchflussmessung

In Pumpenanlagen erfolgt die Erfassung des aktuellen Durchflusses = Wassermenge durch einen Zähler. Diese physikalische Größe wird in ein analoges Signal gewandelt, dessen Überwachung und Kontrolle mit einem Grenzwertschalter geschieht.

 

Pharmaindustrie – kapazitive Sensoren

Außerdem verwendet die Pharmaindustrie bei der Herstellung von Medikamenten kapazitive Sensoren, die in Verbindung mit einem Grenzwertschalter dafür sorgen, dass die vorgegebene Menge des abzufüllenden Wirkstoffes eingehalten wird.

 

Endlagenstellung – Lüftungsklappen

Bestandteil von Lüftungsanlagen in öffentlichen Gebäuden sind die Lüftungsklappen. Ein Grenzwertschalter überwacht per Definition „Klappe auf“ oder „Klappe zu“ anhand eines analogen Potentiometersignals die Endstellung der Lüftungsklappen. Folglich reagiert der Motor entsprechend.

 

Frequenzanpassung

Die Durchflussmenge einer Rohrleitung soll mit Hilfe einer Anzeige visuell dargestellt werden. Diese Anzeige benötigt für jeden geflossenen Liter Wasser einen Eingangsimpuls. Der für die Messung eingesetzte Wasserzähler liefert über einen NAMUR-Sensor jedoch eine genauere Unterteilung von 10 Impulsen pro Liter geflossenem Wasser. Mit einem Frequenzteiler kann problemlos eine Anpassung der Taktsignale von 10 Impulsen auf 1 Impuls pro Liter realisiert werden.

 

Frequenzteilung

An einem Motorenprüfstand wird unter anderem die Drehzahl mit Hilfe eines induktiven Sensors überwacht. Damit die relativ hohe Impulsfrequenz des Sensors in der nachfolgenden Steuerung verarbeitet werden kann, wird ein Frequenzteiler vorgeschaltet. Dieser unterteilt und verlängert gleichzeitig die Impulse. In der Steuerung werden die herabgesetzten Impulse entsprechend umgerechnet.

 

Signalanlage – Personenzählung

Die maximale Teilnehmerzahl eines Fahrgeschäfts in einem Vergnügungspark wird über eine Reflexionslichtschanke am Einstieg überwacht. Bei einem Teilungsfaktor des nachgeschalteten Frequenzteilers von z.B. 1:5 wird nach dem Einstieg von 5 Personen eine Ampel mit Selbsthaltefunktion auf rot geschaltet. Nach verlassen des Fahrwagens wird die Ampel wieder extern zurückgesetzt. Der Ablauf beginnt von Neuem.

 

Elektrische Türe – Wartungsintervalle

Eine elektrisch angetriebene Türe wird mit einem Endlagenschalter betrieben, welcher ein 0 bzw. 24 V DC Signal für den Low und High Pegel zur Verfügung stellt. Um die Wartungsintervalle der Türe einzuhalten, wird das 24 V DC Signal zusätzlich an einen Frequenzteiler angeschlossen. Durch die eingestellte Unterteilung von 1:10000 wird nach 10000 Öffnungsvorgängen ein Signal an eine Meldeleuchte ausgegeben. Der Kundendienst kann entsprechend agieren.